Anzeige
Bewertung: 
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein anderes Betriebssystem als das aktuell verwendete auszuprobieren. Ein in der Regel unproblematischer und vor allem risikoarmer Weg ist es, das gewünschte Betriebssystem zuerst auf eine virtuelle Maschine zu installieren. In dieser Anleitung wird Ihnen gezeigt, wie dies mit Linux Mint Cinnamon 17.3 funktioniert. Zum virtualisieren wird VirtualBox 5.0.10 verwendet. Der zweite Teil der Anleitung beschäftigt sich hauptsächlich mit der Installation von Linux Mint
Kommentare (1)
Bewertung: 
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein anderes Betriebssystem als das aktuell verwendete auszuprobieren. Ein in der Regel unproblematischer und vor allem risikoarmer Weg ist es, das gewünschte Betriebssystem zuerst auf eine virtuelle Maschine zu installieren. In dieser Anleitung wird Ihnen gezeigt, wie dies mit Linux Mint Cinnamon 17.3 funktioniert. Zum virtualisieren wird VirtualBox 5.0.10 verwendet. Der erste Teil der Anleitung beschäftigt sich hauptsächlich mit der Konfiguration einer virtuellen Maschine über VirtualBox, die auf Linux Mint abgestimmt wird.
Bewertung: 
Es ist mittlerweile nicht mehr so einfach, ein Notebook zu finden, mit dem man problemlos Linux betreiben kann. Viele Geräte bieten keine Möglichkeit, den UEFI Modus im Bios zu deaktivieren. Dazu kommt, dass die meisten Notebooks den Secure Boot Modus aktiviert haben, der ebenfalls nicht mehr unbedingt deaktiviert werden kann. Dieser verhindert in der Regel auch das Booten von Linux Installationsdatenträgern. In dieser Anleitung erfahren Sie, was Sie tun müssen, um Linux Mint auf dem Acer Aspire ES1-311-C82S zu betreiben.
Kommentare (6)
Wer von Windows XP auf Linux Mint Cinnamon 17.x wechselt, muss sich was die Uhr-Anzeige in der Taskleiste betrifft nicht großartig umgewöhnen. Wer jedoch Windows 7 oder 8 gewohnt ist, könnte die Darstellung in den Standarteinstellungen als unpraktisch empfinden. In dieser Anleitung wird gezeigt, wie man die Anzeige der Uhrzeit und des Datums genauso wie in den neueren Windows Betriebssystemen einstellen kann.
Kommentare (2)
Bewertung: 

Wer bereits Linux Mint 17 LTS auf seinem Computer installiert hat, bekommt seit kurzem die Möglichkeit sein System auf die neuere Version Linux Mint 17.1 zu aktualisieren, ohne das System neu aufsetzen zu müssen. In dieser Anleitung sehen Sie, wie das Upgrade auf Mint 17.1 abläuft und wie Sie zur Systemaktualisierung hinfinden. Das Upgrade ist keine Pflicht, denn auch Mint 17.0 soll wie alle 17.x Versionen bis April 2019 mit Sicherheitsupdates versorgt werden.

Kommentare (2)
Bewertung: 

Wer sich Linux Mint 17 herunterladen möchte, hat die Qual der Wahl, Cinnamon, MATE, Xfce oder KDM. Hier wird davon ausgegangen, dass bereits Linux Mint 17 mit einem Cinnamon Desktop installiert wurde. Wer nun den MATE Desktop einmal ausprobieren will, muss nicht erst umständlich die Linux Mint Mate-Version installieren, sondern lediglich den MATE Desktop nachinstallieren. MATE ist dann zusätzlich zu Cinnamon verfügbar. Wie das geht erfahren Sie in dieser Anleitung.

Anzeige
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Weitere Informationen